Führung neu denken

Kooperative Führung

Kooperative Führung ist kein Führungsstil und auch keine in sich geschlossene Theorie. Und das ist gut so. Denn schon seit langem zeichnet sich erfolgreiche Führung durch einen situativen Mix flexibler und wertschätzender Handlungsweisen aus.

Eine Welt voller Ungewissheit, Dynamik und Komplexität erzwingt neue Formen der Zusammenarbeit. Und diese Zusammenarbeit ein neues Verständnis von Führung.

Führung ist heute kooperativer, agiler und teamorientierter denn je. Tradierte Führungsstile und in sich geschlossene Führungstheorien werden dem nicht gerecht. Das zeigen sehr eindeutig Forschungsergebnisse, die sich mit Führung im Alltag beschäftigen.

Führung macht den Unterschied

Zahlreiche Studien bestätigen: Gute Führung steigert die Leistung von Mitarbeitern und Teams. Und zwar unabhängig davon, ob in einer Hierarchie Mitarbeitende kooperativ geführt, ob agile Teams gecoacht oder ob im Kontext von New Work oder evolutionären Unternehmensformen Menschen demokratischer und sinnstiftender geführt werden.

Führung als Mixed-Art

Führung heute, auch das verdeutlichen aktuelle Studien, folgt in der Praxis keinen Theorien oder Führungsstilen. Führung heute ist ein Mix, der sich unterschiedlicher Perspektiven, Modelle, Prozesse und Techniken bedient – aufbauend auf menschlichen Werten und agilen Prinzipien.

Diesem offenen Führungshandeln müssen auch Entwicklungsprogramme oder Trainings gerecht werden, vor allem wenn sie sich an Führende in der Wissensarbeit richten. Mit Wissen allein ist es nicht getan. Ebenso wenig, wenn Wissen durch die Anwendung von Prozess-Know-how und Führungstechniken ergänzt wird.

Erfolgreichen Führungshandeln heute ist ein situationsgebundener Mix, der eine hohe Fähigkeit zur Dissoziation und Reflexion und zur Selbststeuerung und Kreativität erfordert.

“New research suggests that the most effective executives use a collection of distinctive leadership styles – each in the right measure, just at the right time. Such flexibility is tough to put in action, but it pays of in performance. And better yet, it can be learned.”

Daniel Goleman

Was meine Kunden sagen

Zukunftsfähige Führung (New Leadership)

Die Arbeit in Wissensberufen verändert sich deutlich. Mehr denn je müssen sie Entscheidungen in hoch komplexen Situationen treffen, Lösungen erarbeiten, für die es keine Blaupausen gibt oder mit immer differenzierteren Ansprüchen der Kunden umgehen. Sie sollen kontinuierlich lernen, sich transformieren und die Chancen der Digitalisierung ergreifen.

Die vielleicht zentralste Aufgabe einer zukunftsfähigen Führungskraft ist es, ihre Mitarbeitenden und Teams in diesen zu unterstützen und zu befähigen. Sie soll aus guten Teams herausragende Teams machen.

Doch häufig wird von ihr mehr gefordert. Sie soll zudem

  • einen wichtigen Beitrag zur Umsetzung der strategischen Ziele des Unternehmens leiten
  • Veränderungsprozesse initiieren und begleiten
  • die Balance zwischen den Anforderungen des Unternehmens und den Anforderungen des Teams bewältigen
  • die Fähigkeit zur Ambidextrie beherrschen und Brücken zwischen Agilität und Hierarchie bauen

Was von Führungskräften erwartet wird

Was brauchen Führungskräfte dazu?
 
  • zwischen unterschiedlichen Rollen wechseln zu können: Coach und Teamcoach, Moderator, Prozess- und Lernbegleiter
  • tiefes Verständnis der Zusammenhänge und Wirkung von Kommunikation sowie die Fähigkeit, Kommunikation zu gestalten (in unterschiedlichen Situationen…)
  • die Bereitschaft, Feedback anzunehmen, eine positive Fehlerkultur zu leben und die eigene Situation zu reflektieren
  • die Fähigkeit, lösungsorientiert zu denken und zu handeln
  • die Fähigkeit, das Erlernte und Erfahrene in komplexen, unsicheren und unbekannten Situationen anzuwenden

„Der Schlüssel zum Erfolg sind nicht Informationen. Es sind die Menschen.“

Lee Iacocca

Was meine Kunden sagen

Erprobte Konzepte

In meinen Trainings ermutige ich die Teilnehmenden, ihre Persönlichkeit zu entfalten. Ich rege sie an, mit der Ungewissheit schwieriger Situationen klarzukommen, diese zu hinterfragen, unterschiedliche Perspektiven einzunehmen und neue lösungsorientierte Methoden zu erarbeiten. Meine Trainings beruhen auf mehrjährigen Entwicklungs­programmen, die ich kontinuierlich weiterentwickelt habe.

New Leadership Program

Konzipiert 2011 als 15tägiges Programm für Teamleiter eines IT-Unternehmens, erstmals durchgeführt 2012, in 16 Durchläufen gereift

Das New-Leadership-Program beantwortet die Frage, wie wir führen können, wenn Teilhabe, Teamarbeit, agiles Arbeiten und Selbstorganisation die Prinzipien von Führung sind.

Das Besondere dieses Programms liegt in der neu entwickelten Methodik. Inspiriert durch Scharmers Theorie-U gelingt es den Teilnehmenden, ihre aktuelle Praxis zu reflektieren, neue Methoden und Techniken zu erproben und sie schließlich in ihre Handlungsmuster zu integrieren.

Gestützt wird dieser Prozess durch eine Gruppendynamik, welche die Teilnehmenden motiviert, fordert und ihnen ein hohes Maß psychologischer Sicherheit bietet.

Kooperative und agile Gesprächsführung

Es begann 2008 mit einem Training für Abteilungsleiter einer Kommune.
Damit die Teilnehmer aus den eingefahrenen Strukturen ihrer Gespräche herauskommen, entwickelte ich auf den Grundlagen der systemischen Kommunikation ein Modell lösungsorientierter Mitarbeitergespräche. Das Feedback war positiv.

Im Laufe der Jahre habe ich dieses Modell bei unterschiedlichen Kunden kontinuierlich weiterentwickelt und verfeinert. Heute umfasst es Einzelgespräche und Teamgespräche, sowohl im Kontext kooperativer als auch agiler Führung. Dabei lernen die Teilenehmenden unterschiedliche Stile kennen, etwa coachende, moderierende, lernbegleitende und lösungsorientierte Gespräche.

Die Teilnehmenden erhalten zudem das Rüstzeug, um bislang direktiv geführte Mitarbeitende zu kooperativen oder agilen Teams zu entwickeln.

Advanced Scrum Master Program

Im agilen Manifest heißt es: “Individuen und Interaktionen mehr als Prozesse und Werkzeuge”.

Wir haben das Gefühl, dass die Zertifizierungen, besonders für Scrum Master, stark die Prozesse in den Vordergrund stellen.

Das Advanced Scrum Master Program fokussiert sich auf die Dynamik und Kommunikation im Scrum-Team und auf die mit der Verantwortung des Scrum-Masters verbundenen Erwartungen. Rollen wie Moderation, Team-Coaching, Konfliktmediation oder des Lernbegleiters zur Förderung des Reifgrads kann ein Scrum-Master nur wahrnehmen, wenn er über die entsprechenden Kompetenzen verfügt.

Dieses Programm entsteht derzeit als offenes Angebot, kann jedoch auch jederzeit Inhouse durchgeführt werden.

Was kann ich für Sie tun?

  • Sie suchen nach gezieltem und komprimiertem Input, der nicht nur Wissen vermittelt, sondern zugleich auch die eigenen Kompetenzen und Haltungen reflektiert? In Lerneinheiten, die nicht läger als 90 Minuten dauern?
  • Sie brauchen ein klassisches Training zu einem Thema rund um Führung von Wissensarbeitenden, Führungskommunikation oder Lernen?
  • Sie sind an einem der oben beschriebenen Angebote interessiert?
  • Sie möchten ein individuell konzipiertes, auf ihre spezifischen Belange zugeschnittenes Programm für kooperative oder agile Führung?

Sie erreichen mich – falls ich nicht für Kunden unterwegs bin – auch direkt unter +49. 7308. 923 55 – 10.

Ich freue mich auf Ihre Nachricht oder
Ihren Anruf: +49. 7308. 923 55 – 10.